Fachobfrau

Frau Quaiser

 

Fachkolleg/innen

Frau Eckardt

Herr Kempa

Herr Middelberg

 „Die Musik aber ist der wichtigste Teil der Erziehung: Rhythmen und Töne dringen am tiefsten in die Seele und erschüttern sie am gewaltigsten.“ (Platon)

 

Allgemeines zum Fach

Musik hören und Musik machen sind elementar für die geistige Entwicklung eines jeden Kindes – unabhängig von seiner Vorbildung. Deshalb steht im Musikunterricht an unserem Gymnasium die aktive Auseinandersetzung mit Musik (Instrumentalspiel, Gesang, Bewegung) an erster Stelle.

 

Profil „Singklassen“ (Jahrgang 5-7)

Zusätzlich zum regulären Musikunterricht besteht seit dem Schuljahr 2013/14 an unserer Schule die Möglichkeit, ein musisches Profil – die „Singklasse“ – anzuwählen.

Ab der fünften Klasse haben Kinder, die dieses Profil wählen, vier statt der üblichen zwei Wochenstunden Musikunterricht. Unser Augenmerk liegt auf der stimmlichen Ausbildung und dem Chorgesang.

Zu verschiedenen Anlässen stellen die „Singklassen“ innerhalb und außerhalb unserer Schule ihr Können unter Beweis:

Im Jahre 2015 gaben die Singklassen zusammen mit dem St. Petersburger „Petersquartett“ zwei Konzerte in Langen und Bremerhaven.

Im Jahre 2016 gestalteten die Singklassen 5-7 ein eindrucksvolles Weihnachtskonzert, welches weltpolitische Themen (Flucht, Krieg, Hunger) aufgriff.

Zum Lutherjahr 2017 haben die Singklassen 6 und 7 zusammen mit dem Lehrerchor, dem Schülerchor und diversen Solisten das Rock-Oratorium „Luther“ aufgeführt.

2018 wird eine moderne Fassung der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ präsentiert – eine Co-Produktion mit dem Orchester des Musikvereins im Landkreis Cuxhaven.

Immer wieder ist es uns eine Freude zu sehen, mit wie viel Begeisterung und Teamgeist die Kinder gemeinsam singen und anspruchsvolle Projekte meistern.

Mehr Informationen zu den „Singklassen“ finden Sie hier:



Profile ab Jahrgang 8

In den Jahrgängen 8-10 werden insgesamt fünf Profile angeboten, um die Schülerinnen und Schüler nach ihren Neigungen zu fördern und fordern. Das musisch-künstlerische Profil beinhaltet Musik, darstellendes Spiel (Theater) sowie Kunst und mündet am Ende in einer Aufführung.

 

 

Besondere Aktivitäten

Konzerte und Feste

  • In regelmäßigen Abständen finden an unserer Schule oder außerschulisch musikalische Veranstaltungen statt, in denen die Singklassen, Chöre, weitere Ensembles und Solisten zu hören sind.
  • Eine feste Einrichtung sind die „Pausenkonzerte im Advent“, die an jedem Adventsmontag in der 2. großen Pause in der Aula des Gymnasiums stattfinden und für eine vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen.
  • Ebenfalls zur Weihnachtszeit macht sich die „Singklasse“ des 5. Jahrgangs auf in die umliegenden Seniorenheime, um den Bewohnern mit Weihnachtsliedern ein paar besinnliche Momente zu bescheren.
  • Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien findet in der Aula eine Feierstunde statt, in der alle Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte der Schule mit musikalischer Untermalung auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden.
  • In Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen findet seit 2012 jährlich im Frühjahr ein „Singfest“ statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen gemeinsam mit unseren Fünftklässlern vorbereitete Lieder singen und ein neues Lied erarbeiten. Mit großer Begeisterung kann man dann die hellen Kinderstimmen aus der randvollen Aula tönen hören.
  • Im Schuljahr 2017/18 bildete ein Sommerkonzert zusammen mit dem Sommerfest den Abschluss der Projektwoche. In anderen Jahren wird es statt dem Sommerkonzert Weihnachtskonzerte geben.

 

Exkursionen / Veranstaltungen

Im Fach Musik finden – neben den Aufführungen – diverse Exkursionen statt. So erfolgt zum Beispiel eine Backstageführung durch das Stadttheater Bremerhaven oder der Besuch von Theater- und Musikproduktionen (v.a. für die Singklassen). Je nach Angebot werden auch Schauspieler, Musiker und/oder Sänger an die Schule eingeladen, die mit den Kindern arbeiten.

 

 

Themenschwerpunkte

Der Unterricht wird zu Doppeljahrgängen (5/6, 7/8, 9/10) zusammengefasst. Die Reihenfolge der Themen in den Doppeljahrgängen ist frei wählbar.

Im Doppeljahrgang 5/6 werden die musiktheoretischen Grundlagen für die Arbeit in den nächsten Doppeljahrgängen gelegt. Die Themen, in denen die Weiterarbeit mit den Grundlagen erfolgt, sind wählbar und können an die Klasse und deren Interessen angepasst werden.

Leistungsbewertung: 70% mündlich, 30% schriftlich (eine Klassenarbeit pro Halbjahr). In den Singklassen 5-7 entfällt die schriftliche Leistungsüberprüfung.

 

  • Jg 5: Ton, Klang, Geräusch, Klanggeschichten, „Programm“musik, experimentelles Komponieren, Notieren, Musizieren auf dem Orffinstrumentarium, Bezeichnungen für Tempo, Dynamik, Ausdruck elementare Musiklehre (Notennamen, Notenwerte, Dur-Tonleitern, G- und F- Schlüssel)
  • Jg 6: Barock (Komponistenportrait, Leben im Barock, Musik für festliche Anlässe), Tanzen eines Menuetts, Instrumentenkunde, Arten der Tonerzeugung, Liedformen (Refrain, Strophe, Kanon), elementare Musiklehre (Moll-Tonleitern, Intervalle)
  • Jg 7: Sinfonieorchester, Rondo, Variation, Musik in der Werbung, Urheberrecht (Gema), Original und Bearbeitung, elementare Musiklehre (Synkope, Triole, Ganztonleitern)
  • Jg 8: (Universalklassen) oder Jg. 9 (Profilklassen): Instrumente der Rock- und Popmusik, Oper, Musical, Arie, Rezitativ, Klassik (Fuge, Sinfonie), politische Musik (Nationalhymnen), Blues, Jazz (Improvisation, Pentatonik), elementare Musiklehre (Dreiklänge, Akkorde, Chromatik)
  • Jg 10: Filmmusik (Sounddesign), Musikepochen und -stile, Romantik: Kunstlied

 

Eingeführte Lehrwerke

Jahrgang 5 bis 10: Schulbuch MusiX. Helbling-Verlag.

 

 

Vielen Dank!

Logo der KSK Wesermünde-HadelnWir bedanken uns ganz herzlich bei der Weser-Elbe Sparkasse, die uns auch dieses Jahr wieder beim Schuljahresplaner toll unterstützt.

Wir fahren mit...

 

Wir stöbern...

Wir denken weiter...

Wir lernen...

© GYMNASIUM LANGEN | Alle Rechte vorbehalten.

Google+