Als die United States am 4. Juni 1952 mit 35 Knoten den Atlantik durchschnitt, lag New York hinter, Southampton vor, der Himmel über und…. ach ja, was lag eigentlich unter ihr?  Auf diese Frage gab es damals keine sichere Antwort. Heute wissen wir mehr, viel mehr. Schülern der 8. Klassen ist nicht unbedingt bewusst, dass die United States 1952 das Blaue Band für die schnellste Passage erhielt, aber dass der Mittelatlantische Rücken den Atlantik durchzieht, sollte ihnen schon durch den Erdkundeunterricht bekannt sein. In diesen Kontext gehören natürlich Alfred Wegeners Theorie der Kontinentalverschiebung (1911) und die heutigen Erklärungsmuster der Plattentektonik.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Inhalte, die im Erdkundeunterricht aufgegriffen werden, u. a. der Strukturwandel in Industrie und Landwirtschaft! Es wird das „Ferne“ in den Fokus gerückt  (Wirtschaftsmacht China), ohne das „Nahe“ aus dem Auge zu verlieren (Demografischer Wandel in Langen). Wir beschreiben, wir vergleichen, wir erklären, wir beurteilen und versuchen gemeinsam unsere Welt etwas besser zu verstehen..............wo bleibt der Wind, wenn er nicht weht?

 

Aktuelles:

dierckeWissenAuch dieses Jahr haben wir wieder den Diercke-Wissen-Wettbewerb durchgeführt.

SCHULSIEGER:

 Wir gratulieren

Leon Kindervater

sehr herzlich zum Schulsieg im

Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerb 2014.

 

Sollte sich Leon auch den Landessieg sichern, darf er im Sommer 2014 beim großen Finale in Braunschweig dabei sein.

Vielen Dank!

Logo der KSK Wesermünde-HadelnWir bedanken uns ganz herzlich bei der Weser-Elbe Sparkasse, die uns auch dieses Jahr wieder beim Schuljahresplaner toll unterstützt.

Wir fahren mit...

 

Wir stöbern...

Wir denken weiter...

Wir lernen...

© GYMNASIUM LANGEN | Alle Rechte vorbehalten.

Google+