Schnelle Klicks

Plan

hilfewww

 

Unsere Schülerzeitung:
aufgeschnappt - Unsere Schülerzeitung

 

 

Fachobfrau

Frau Krispin

 

weitere Lehrkräfte

Herr Groffmann

Frau Grüninger

Herr Kuhlmann

Allgemeines

Latein ist eine tote Sprache? Von wegen! Noch heute begegnet sie uns direkt und indirekt überall: bei Asterix und Obelix, bei Harry Potter und seinen Zaubersprüchen, in der Werbung und sogar, wenn wir Englisch oder Spanisch sprechen. Wir lassen die lateinische Sprache und die Welt der Römer im Unterricht lebendig werden.

Was für ein Abenteuer!

Latein kann am Gymnasium Langen als zweite Fremdsprache ab Jahrgang 6 gewählt werden. Als Faustregel gilt: Wer in den übrigen Fächern des Gymnasiums gut zurechtkommt, wird auch beim Lateinlernen keine Schwierigkeiten haben. In Aussprache und Rechtschreibung ist Latein leichter als die modernen Fremdsprachen. Auch wird kein aktives Sprechen verlangt, denn die Unterrichtssprache ist Deutsch. Es findet also auch keine Sprechprüfung statt, was die Lateinschüler immer sehr begrüßen.

Viele Schüler finden es verwirrend, in Klasse 5 und dann wieder in 6 mit einer modernen Fremdsprache mit unterschiedlicher Aussprache und Schreibung zu beginnen. Es fällt ihnen daher oft leichter, im Lateinunterricht "ganz anders" zu lernen als im Unterricht der modernen Fremdsprachen.

Andererseits verlangt Latein Schülern auch einiges an Disziplin ab: noch regelmäßiger und sorgfältiger als in den modernen Fremdsprachen müssen Vokabeln und Grammatik gelernt werden, man muss genau hinschauen auf die Wortbestandteile; manchmal sind einzelne Buchstaben entscheidend – in diesem Sinne wird Latein tatsächlich ein Lern- und Denktraining, das zu Konzentration und Genauigkeit erzieht und so in allen anderen Fächern hilft und auf das Studium vorbereitet.

Die intensive Förderung der Sprachkompetenz und der systematische Grammatikerwerb führen außerdem zu einer Verbesserung des mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögens im Deutschen. Auch das Abwägen von Formulierungen in der Muttersprache bei der Übersetzung und der Austausch darüber verlangen eine ständige Reflexion und führen zu einem besseren Sprachbewusstsein.

Wir legen großen Wert darauf, im Lateinunterricht zeitgemäß zu arbeiten und bedienen uns zunehmend digitaler Medien. Im Schuljahr 2019/2020 arbeitet der 6. Jahrgang erstmals teilweise mit Tablets. Sie dienen uns dazu, schnell und einfach gemeinsam an einer Aufgabe zu arbeiten, Lernvideos und Präsentationen zu erstellen und gleichzeitig den Umgang mit einem digitalen Medium zu schulen. Auch das Smartboard kommt mit interaktiven Übungen immer wieder zum Einsatz.

 

Besondere Aktivitäten

  • mehrtägige Exkursionen nach Trier und zu den Römerfestspielen in Xanten (jahrgangsübergreifend)
  • Ausflüge nach Kalkriese
  • Kursfahrt nach Rom in Jahrgang 10
  • Forderangebot: Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen für besonders interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler
  • Förderangebot: Lernwerkstatt Latein

 

Themenschwerpunkte:

Lehrbuchphase (Jahrgänge 6-9):

  • Treffpunkte im alten Rom (z.B. Forum Romanum, Wagenrennen, Thermen)
  • Römisches Alltagsleben (z.B. römische Modenschau, Essen)
  • Aus der Geschichte Roms – Vom Hüttendorf zum Weltreich
  • Die Heldentaten des Herkules
  • Der Mensch und die Götter (z.B. Äneas, Orakel von Delphi)
  • Die Griechen erklären die Welt (z.B. Penelope und Odysseus, Philosophie)

Lektürephase (hauptsächlich Jahrgang 10), Auswahl:

  • Gallischer Krieg (Cäsar)
  • Fabeln (Phaedrus)
  • Komödie (Plautus)

 

Eingeführte Lehrwerke

prima.nova (Buchner-Verlag)

 

Vielen Dank!

Logo der KSK Wesermünde-HadelnWir bedanken uns ganz herzlich bei der Weser-Elbe Sparkasse, die uns auch dieses Jahr wieder beim Schuljahresplaner toll unterstützt.

Wir fahren mit...

 

Wir stöbern...

Wir denken weiter...

Wir lernen...

© GYMNASIUM LANGEN | Alle Rechte vorbehalten.

Google+